Diktiergerät

Diktiergerät

Gerade habe ich mein Diktiergerät wieder aktiviert und habe mir einiges davon angehört, was ich vor ca. einem Jahr draufgesprochen hatte. Es ist interessant, wie sehr so ein kleines Gerät die Stimmung transportiert und wie schnell ich wieder an meinen Gedanken dran bin, wenn ich mich per Sprachaufnahme wieder einloggen kann. Ich kann es sehr empfehlen, eine Art Tagebuch zu führen und somit Zugriff auf die eigenen Gedanken zu haben. Es gibt auch fürs Handy Diktierapps und somit die Gelegenheit etwas aufzunehmen.

 

Der Begriff "aufzunehmen" sagt es ja schon - ich mache etwas auf und zu und nehme etwas auf, was ich zu und wieder aufmachen kann. Das ist eine interessante Variante und es wieder anzuhören ist wie ein Gespräch mit mir selber und ich kam ins Staunen über meine Gedanken, die ich offenbar mal hatte und über die ich nun länger nicht nachgedacht hatte.