Spezialcoaching für Eltern zum Thema Führerschein

Wir haben es doch nur gut gemeint...

Wenn dein Kind Führerschein macht und es nicht so richtig weitergeht und ihr zuhause kaum aus dem unerfreulichen Thema Fahrschule herauskommt, dann könnte eine neue Sichtweise für dich infrage kommen, um dem Thema eine Wende zu geben. Meist ist das Thema Führerschein ein Thema von außen, das bedeutet, dass in den wenigsten Kindern von alleine die Initiative Fahrerlaubnis entstanden ist. Dann wird das Thema besprochen und die Motivation der Eltern vor zwanzig Jahren eine Fahrerlaubnis gemacht zu haben wird hochgespült und auf das Kind von heute angewendet - was in den meisten Fällen nicht passt.Dann nimmt das Drama seinen Lauf und die Verstrickungen zwischen Eltern und Kind führen nicht selten dazu, dass das Projekt Führerschein völlig anders abläuft als geplant. Heute kommt es vor, dass der Führerschein sich auf zwei bis drei Jahre erstreckt, was meist nicht ins Konzept der Eltern passt und was auch nicht nötig wäre, wenn der Druck hinter dem Thema nicht wäre - und eigentlich sollte es doch eine der schönsten Erfahrungen des Lebens werden...

Ich habe zwanzig Jahre Fahrschüler ausgebildet und habe mir deren Wege genau angesehen und daraus meine Schlüsse gezogen. Wenn ihr Zuhause wieder Frieden wollt, kann es nur darum gehen, dass eine Partei aus dem Druckthema aussteigt und das können wahrscheinlich nur die Eltern sein, da sie meist die forderndere Seite sind - sie bezahlen und wollen Ergebnisse sehen, die das "Kind" aus vielen Gründen nicht liefern kann.

Mein Spezialcoaching umfasst drei Stunden, kostet 300,00 Euro und bringt garantiert eine Entspannung der derzeitigen Lage.