Coaching für Fahranfänger

Download
Das sollten Fahranfänger hören...
Fahranfänger.MP3
MP3 Audio Datei 9.5 MB

Erst planen, dann handeln - so läuft es richtig...

Puzzle mit Erfolgsbegriffen

Wenn du ein Projekt vor dir hast, das du nur einmal im Leben machen kannst, dann geht es darum, sich von jemandem beraten zu lassen, der sich auskennt und der nichts davon hat, wie du dich entscheidest. Ich habe über zwanzig Jahre Erfahrung mit dem Thema Fahrausbildung und habe viele schiefe Ausbildungen erlebt, wenn Fahrschüler planlos vorgingen oder die Fahrausbildung abbrachen bzw. die Fahrschule wechselten, weil es alles verfahren war. Sobald du als Fahranfänger in eine Fahrschule gehst, hängst du bereits am Haken. Du hast keine Ahnung worum es geht und stellst oft die falschen Fragen. Die erste Erfahrung die du z.B. machst, ist daß du dich bei einer Bürokraft informierst, mit der du letztlich aber keinen Meter im Auto zurücklegst. Das liegt oft in der Organisation der Fahrschule und sollte dich eigentlich nicht sehr beeindrucken . Tut es aber, weil es etwas mit dir macht und du sofort im Bauchgefühl unterwegs sein wirst. Dadurch übersiehst du aber möglicherweise wichtige Dinge, weil du abgelenkt bist. Was würdest du denken, wenn dein Fahrlehrer selbst die Beratung übernehmen, und sich so zeigen würde, wie er dann mit dir im Auto unterwegs ist? Eventuell wäre es sehr ehrlich wenn er dich als Fahranfänger von Anfang bis Ende betreut und wenn er diese Zeit einplant und nicht alles an andere abdelegiert, die dich  beeinflussen und dir einen falschen Eindruck von dem vermitteln, was dich erwartet. Was nützt dir die freundliche Bürokraft, wenn der Fahrlehrer vielleicht ein Choleriker ist, der keine Rückfragen aushält? Aber was würdest du erst denken, wenn dein Fahrlehrer keine Bürokraft hat? Solche und andere Fragen werden wir klären, bevor Du dich in einer Fahrschule anmelden wirst. Es ist sinnvoll, mit den richtigen Fragen in die Fahrschulen zu gehen, um diese einzigartige Ausbildung gut zu starten. Du kannst von meinen über zwanzig Jahren Praxis profitieren und dich vorher so aufstellen, dass du nicht in die klassischen Fallen tappst, die vielen Fahranfängern passieren weil sie es einfach nicht besser wissen. Wer nicht richtig plant, steigt oft mittendrin aus der Ausbildung aus und produziert sich eine nunmehr halbherzige Ausbildung - das kostet Zeit und Geld und prägt sich in deine Fahrfähigkeit ein. Langjährige Fahrer wissen noch genau, wie die Fahrschule verlief , wie die Prüfung war und wie der Fahrlehrer sich verhalten hat - das kaufst du dir für deine Ausbildung mit - wirst aber nicht dafür beraten worden sein. Mancher Fahrlehrer ahnt selbst nicht einmal, wieviel Eindruck er bei einem Fahranfänger hinterlässt und wieviel durch sein Verhalten als Prägung auf dich übergeht. Damit will ich sagen, dass du etwas riskierst, wenn du planlos in die Ausbildung gehst und hinterher möglicherweise gar nicht oder nur ungerne fahren wirst. Ob du es glaubst, oder nicht, aber das hat mit der Wahl deiner Fahrschule und mit der Durchführung deiner Ausbildung zu tun.

Vorher wissen, was es hinterher kostet...

Taschenrechner und Geld

Es wird oft ein Kostenvoranschlag erfragt und letztlich kann er nichts aussagen, denn kein Fahrlehrer kann dir vorher sagen, wie sich die komplette Ausbildung entwickeln wird. Er kann nur alte Erfahrung mit anderen Schülern zusammenfassen - dich als Individuum wird er damit nicht abbilden. Was also tut dieser gewünschte Kostenvoranschlag? Er setzt dich unter Druck und engt dich ein, stellt Erwartungen und tut so, als gingest du nicht deinen Weg, sondern den anderer Schüler, die man auf dich abbilden könnte. Hier zeigt sich wieder, dass du mitentscheiden kannst, wie deine Ausbildung verläuft. Je persönlicher du deine Ausbildung nimmst, desto länger wirst du brauchen, weil dich einzelne Erfahrungen runterziehen oder weiten werden, wenn du nicht weißt, wo du stehst. Dein Kostenvoranschlag war aber keine individuelle persönliche Perspektive, also solltest du sie auch nicht erwarten. Dieses Fahren von Stunde zu Stunde ist es, das dich lähmt, weil du nicht von einer Stunde zur nächsten besser wirst, sondern weil es sich in der gesamten Ausbildung ereignen wird, wie sich dir der Strassenverkehr und das Kraftfahrzeug zeigen. Du aber wolltest wissen, wieviele Stunden du brauchst und nun starrst du auf jede einzelne Stunde und wartest drauf, wann es endlich "click" macht. Wenn du wissen willst, wie es besser läuft, dann lass es uns gemeinsam erarbeiten.

Ausbildung ist eine einzigartige Phase...

Fahrschulwagen mit Magnetschild

Denk einmal an deine Schulzeit zurück. Hast Du am Tag der Einschulung bereits zum Abitur geblickt oder zum Studienabschluß? Bei der Fahrausbildung ist es so, dass du von Anfang an weißt, dass eine Prüfung das Thema abschliessen wird und je eher du dich damit auseinandersetzt, desto besser ist es. Die Ausbildungszeit ist sehr kurz und schon bald hast du die theoretische Ausbildung hinter Dir - die Kenntnisse aber noch nicht verinnerlicht. Wenn du dir jetzt erst überlegst, ob du schon Fahrstunden nehmen willst, ist es eigentlich schon zu spät, denn mit der Theorie kombinieren kannst du nun nicht mehr - was aber besser gewesen wäre. Lass uns gemeinsam und vorher einen Ablaufplan gestalten, damit du als Fahranfänger einen roten Faden durch deine Ausbildung bekommst an den du dich halten kannst.

Ich wünsche dir die beste Ausbildung die es gibt...

Startlinie auf einer Strasse

Wenn du beginnst, dich als Fahranfänger für Fahrausbildung zu interessieren, solltest du wissen, worauf es hinausläuft. Ich möchte Dir in meinem Coaching die besten Startvoraussetzungen geben, die du brauchst,um eine tolle Fahrausbildung zu erleben.Du sollst  gute Startvoraussetzungen haben und dafür habe ich jahrelang betrachtet, was sich optimieren lässt und kann dir nun gute Voraussetzungen vermitteln.

Wie wir arbeiten werden...

Gesprächsrunde mit Pcs und viel Einsatz
Schwerstarbeit...oder Spaß

Wir werden uns mit den "Leuten" an einen Tisch setzen, die mit dir die Fahrausbildung durchführen werden. Im Idealfall machen deine Eltern mit, wenn es ein BF17 Führerschein wird, dann wäre das toll. Dann werde ich dir ein paar Ausbildungswege vorstellen, die es lohnt zu imitieren und möchte dich vor solchen warnen, die jeder Fahrlehrer so mit sich rumschleppt, die er nicht noch einmal erleben möchte. Dazwischen werden wir deinen Weg konstruieren und dich darauf vorbereiten, was da tolles auf dich zu kommt. Stell dir bitte schon einmal vor, wie aufregend es wird - du kannst diese Ausbildung nur einmal das erste Mal machen. Also ist es deine Aufgabe, dich richtig vorzubereiten, damit es gelingt. Wir nehmen uns drei Stunden Zeit und werden alle Fragen klären, die du dir vielleicht noch nicht gestellt hast, die aber andere Schüler für dich erfahrbar gemacht haben. Am Ende dieser Zeit wirst du wissen, wie du bei der Auswahl deiner Fahrschule vorgehen solltest. Du wirst wissen, nach welchen Kriterien du vorgehst und du wirst wissen, welche Fragen du stellen solltest. Vor allem wirst du wissen, was von dir als Fahrschüler erwartet wird und wie du deine Rolle am besten lebst.

 

Die drei Stunden kosten 300,00 Euro und sollten idealerweise an einem Tag stattfinden. Hast du danach noch Fragen, dann klären wir die per email oder kurz am Telefon. Im Normalfall reichen drei Stunden Zeit allerdings aus, um alles durchzusprechen. Wenn du auch während deiner Ausbildung weiterhin von mir gecoacht werden möchtest, weil dir deine Fahrschule das Angebot nicht gibt, dann klären wir das miteinander, was es dich kostet und in welchem Umfang es sein wird, dass ich dir weiterhelfen kann. Und nun greif zum Telefon und ruf mich zum kostenlosen Vorgespräch an, damit wir einen Termin machen können.

Vielleicht interessiert dich auch etwas mehr über mich zu erfahren, oder es interessiert dich, was anderen das Coaching gebracht hat. Dann lies bei Feedback weiter.