Eine Familie hat jeder

Download
Wann hörst du von deiner Familie?
Familie.MP3
MP3 Audio Datei 9.0 MB

Aber nicht jeder will eine haben - Gründe...

Familie aus dem Fotoalbum
Familie aus dem Fotoalbum...

Nicht immer ist es in einer Familie so harmonisch, wie man es gern hätte. Jedes Energiesystem birgt Verstrickungen und Verbindungen, die unangenehme Auswirkungen haben und nach Klärung schreien. Nicht jeder nimmt sich die Zeit, seine Verstrickungen zu sortieren und zu entwirren, das bedeutet dass das Leben bisweilen recht unsanft darauf zeigt.

 

Mutter, Vater und Baby
das pure Glück...

Für viele junge Familien stellt sich die Frage, ob ein Kind dazugehört gar nicht, weil es geradezu erwartet wird und die "Enkelfrage" seitens der Eltern nahezu täglich gestellt wird. Wenn ein Kind in die Partnerschaft einzieht, sollten die beiden Partner sich darüber im Klaren sein, dass es eine Entscheidung für sehr lange ist und es nicht so einfach ist, die Nummer wieder zu verlassen, falls sie unbequem geworden ist. Schwierig daran ist, dass man es nicht üben kann, wie es ist, wenn aus der Partnerschaft eine Familie wird und die Verantwortung für ein Kind hinzukommt.

Elternschaft :Risiko und Gewinn zugleich...

kleines Baby schreit
das kann belasten...

Da man vorher nicht planen kann, wie es wird, ein Kind zu haben, ist es wichtig sich darüber im klaren zu sein, welche Beziehung du zu deinem Kind haben willst. Wenn es ein Kind wird, das dir deine Baustellen aufzeigt, dann wird es eine Herausforderung werden, wenn du Glück hast und dein Kind dir nur deine angenehmen Seiten spiegelt, dann kannst du dich freuen.

 

Wenn du gerade den Hauptteil deiner Zeit damit verbringst, ein Kind aufzuziehen, dann denk daran, dich nicht zu vergessen. Ich biete dir an, zu dir nach Hause zu kommen, damit du dich nicht um einen Babysitter kümmern mußt. Besonders dann, wenn du den ganzen Tag für dein Kind da bist, brauchst du die Möglichkeit gut für dich zu sorgen. Damit du nicht abstürzt und dem baby-blues verfällst, der schon manche junge Mutter schwer gebeutelt hat, brauchst du ein Fundament an Selbstliebe oder gesundem Egoismus. Darin möchte ich dich in meinem Coaching bestärken und dir Mut machen trotz Baby auf dich zu achten.

Sich auf mehrere Kinder aufteilen...?

zwei kleine Kinder miteinander auf einer Bank
plötzlich der große Bruder sein

Wenn du mehrere Kinder hast, ist es wichtig jedem von ihnen seine Rolle und seinen Raum zu geben. Ich habe mit Menschen zu tun gehabt, die im Erwachsenenalter noch in Beziehungen zu jüngeren oder älteren Geschwisterkindern verstrickt waren. Besonders bei Firmenübernahmen, Pflegetätigkeit, oder Erbschaften zeigt sich oft, wie geklärt oder meist eher ungeklärt die Beziehung unter den Geschwistern ist. Verstrickungen unter Geschwistern haben ihre Ursache meist in Kränkungen und Belastungen aus der Kindheit. Besonders auffällig ist es,wenn Kinder mit schweren Krankheiten oder Behinderungen mehr Aufmerksamkeit von den Eltern bekamen, dass die übrigen Geschwister selten entspannt mit der Situation umgehen konnten. Du kannst mit deinen Kindern am besten auf Augenhöhe umgehen und ihnen behilflich sein, sich keine Themen umzuhängen, die nicht ihre sind. Kinder neigen dazu, sich verantwortlich zu fühlen und sich für Themen die Schuld zu geben, die du dir als Erwachsener manchmal gar nicht vorstellen kannst. Darauf angesprochen reagieren viele Erwachsene auch eher ablehnend, vielleicht weil es sie an ihre eigenen Themen erinnert - es ist oft so, dass sich bestimmte Themen in der Familie wiederholen, bis einer aus dem Teufelskreis aussteigt, sich Frieden wünscht und dem Thema Raum gibt.

Kinder versuchen deine Themen zu lösen...

Vater mit einer Flasche Schnaps. Kind daneben
wer hat hier die Verantwortung für wen?

Kinder und Suchtthemen sind ein weit verbreitetes Thema. Kinder, die einen schwachen oder gewalttätigen Vater oder Mutter erlebt haben entwickeln sich oft unter ihrer eigentlichen Form und geben sich den Auftrag, den Vater oder die Mutter zu schützen, oder zu retten. In ihrer Welt sind die Zuständigkeiten oft klar verteilt und sie übernehmen dann bestimmte Funktionen. Wenn du bemerken solltest, dass dein Kind in so einem Rollenkonflikt ist, kannst du etwas für dich oder für deinen Partner tun, damit euer Kind entlastet wird. Unter Umständen ist es eine Überlegung, die Beziehung zu verlassen, falls Gefahr für dein persönliches Wohl gegeben ist oder dein Kind in Gefahr ist. Wichtig scheint mir sich Hilfe zu suchen und nicht zu glauben, es sei besonders ehrenwert, alles allein regeln zu wollen.

Pubertät muß nicht unangenehm sein...

pubertärer Teenager mit Piercings und Zunge raus
ich zeige es euch...

Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden, sagt man. Es soll vorkommen, dass eine Familie das Thema Pubertät sauber umschifft und gut miteinander umgeht, aber oft kommt es zu handfesten Tests und Reibereien. Oft geht es um die Themen Abgrenzung und Individualität, die sich in unterschiedlichen Facetten zeigt und oft werden die Grenzen der Eltern ausgetestet. Auch hier wird sich zeigen, in wieweit die Eltern ihre eigenen Themen auf der Reihe haben. Kinder merken genau, wo sie die richtigen Knöpfe drücken können, das ist übrigens möglicherweise ihr Auftrag in der Familie, die bestimmte Lernfelder bietet. Es ist kein Zufall, wer sich mit wem um welche Themen rankt und es gibt keine Familie ohne Verstrickungen - es ist nur eine Frage, wie lange ihr bestimmte Themen miteinander bekämpfen wollt.

Richtig streiten können ist eine Kunst...

Streitende mit zerrissenen Herzen und Blitzschlag im Vordergrund

Streiten will gelernt sein und es ist nicht jedem gegeben, das zu tun. Wenn es sich allerdings so verhält, dass Streit zum täglichen Thema gehört und der Preis den du zahlst zu hoch wird, dann ist Hilfe geboten. Es macht Sinn zu vermitteln, bevor sich der Streit nicht mehr auflösen lässt und die Familie darunter zerbricht, dass einzelne Mitglieder nicht miteinander auskommen. Es ist hilfreich, eine Art Mediation zu führen und in Verhandlungen einzutreten, um zu schlichten. Mir gelingt das meist ganz gut und besonders Streitereien unter jungen Erwachsenen und deren noch Erziehungsberechtigten habe ich jahrelang mit meisterlichem Geschick beilegen können. Eigentlich wollen alle beteiligten das gleiche, nur liegen darüber oft Berge von unerledigtem Schutt, der geregelte Kommunikation erschwert. Dann ist es sinnvoll, sich helfen zu lassen.

Wäre doch schön, es würde die Welt bewegen...

Wie im Kleinen, so im Großen, wie innen so außen. Dieses Motto zieht sich durch mein Coaching und ich sehe Parallelen, wo sie manchmal etwas weit hergeholt scheinen, aber ich glaube fest daran, dass wir in einer friedlichen Welt leben können, wenn wir uns dafür entscheiden und das fängt bei jeder einzelnen Person, jeder Gruppe und jedem Energiesystem an. Für mich gilt das gleiche und ich bin entschlossen, jeden Tag in meinem Energiesystem daran zu feilen. Wenn eine  zerstrittene Familie sich wieder versöhnt, weil sich einzelne dort  ihren Frieden  wünschen, wenn ausgeschlossene Familienmitglieder wieder hereingelassen werden, dann heilt das die ganze Welt und fügt Löcher im Energiesystem der gesamten Menscheitsfamilie, davon bin ich überzeugt. Ich liebe es, Zerrissenes wieder zu verbinden, zu harmonisieren, wo man sich dafür öffnet und werde mich davon nicht abhalten lassen, mir in meiner Welt Frieden zu wünschen und mich dem zu öffnen, dass er geschehen möge. Mit dieser Haltung gehe ich durch mein Leben und infiziere damit, wen ich kann. Man sagt von mir, dass ich eine unglaubliche Empathie für alles und jeden habe und mich in jeden einfühlen kann, so dass er sich gemeint fühlt. Das habe ich in den letzten Jahren immer so gehandhabt und habe nicht vor, das zu ändern. Wenn du davon profitieren willst, dann melde dich bei mir.

Wenn du mehr von mir erfahren willst, dann lies hier über mich oder meine Methode oder lass dich durch Feedbacks inspirieren, bzw. lies hier was für Themen ich bereits im Coaching bearbeiten durfte. Und sollte dich das Thema Familie gepackt haben, dann kannst du auch hier noch einiges darüber erfahren.